Vampir Lifting

VAMPIR-LIFTING

Hautverjüngung mittels Eigenblutunterspritzung

Das sogenannte Vampir- oder auch PRP-Lifting ist eine Unterspritzungsmethode zur Regeneration und Erfrischung der kollagenen Hautstruktur mit körpereigenem Blutplasma, angereichert mit hochkonzentrierten Wachstumsfaktoren – für ein verjüngtes und strahlendes Hautbild.

Im ersten Schritt der Behandlung erfolgt eine Blutabnahme, aus der das Plasma für die Unterspritzung gewonnen wird. Anschließend erfolgt die Aufbereitung des Plasmas – ergänzt mit Hyaluronsäure. Ähnlich wie bei der Mesotherapie wird das Plasma mit einer sehr feinen Kanüle in mehreren Einstichen injiziert. Durch die Eigenblutunterspritzung wird die natürliche Regeneration der Zellen stimuliert, die Kollagenbildung aktiviert sowie die Hautelastizität verbessert. Deutliche Effekte sind bereits nach der ersten Behandlung sichtbar. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER bis zu drei weitere Sitzungen. Die Methode kann im Gesicht, an Hals und Dekolleté sowie an den Handrücken angewendet werden.

Unmittelbar nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen, Schwellungen oder auch Hämatomen kommen, die jedoch schnell wieder verschwinden. Allgemein bringt die Behandlung keine Ausfallzeiten mit sich. Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen sind fast ausgeschlossen, da es sich beim Blutplasma nicht um eine synthetische, sondern um eine hundert Prozent natürliche Substanz Ihres eigenen Körpers handelt.